English Deutsch
 

 

Schloß Ziethen

Der Park von Schloss Ziehten

 

Der Park von Schloss Ziethen, ursprünglich Nutzgarten und Bleichplatz wurde ab dem 18. Jahrhundert schrittweise in einen Landschaftspark umgewandelt.

Bestimmend für den Park sind der alte Baumbestand aus mächtigen Linden, Eichen und Birken. Um Lücken zu schließen wurden u.a. als Solitäre Blutbuchen, Pyramidenbuchen und Urwelt Mammutbäume nachgepflanzt.




Durchzogen wird der Park vom sog. „schwarzen Pfuhl“, einem Graben in dem vormals im Winter Eisblöcke für den Eiskeller gesägt wurden und einem Entwässerungskanal der auch die Insel umspült, auf der die Vorgängerburg zum heutigen Schloss stand.




Durchzogen wird der Park von zwei Rundwegen die vielfältige Blicke in die umgebende Landschaft und aufs Schloss erlauben.

Der Park gliedert sich in die drei Bereiche „pleasure ground“ direkt vor den großen Terrassen, Schafsweide und Übergang in die freie Flur und auf der Ostseite in einen großen Obstgarten, der schrittweise mit alten Obstbaumsorten ergänzt wird. Die Erträge der Obstbäume werden im Herbst in unserer Küche verarbeitet.

Im Sinne unseres Nachhaltigkeitskonzepts wird der hintere Teil des Parks nicht mehr regelmäßig gemäht. Die Pflege der Flächen und des Gehölzstreifens übernimmt unsere kleine Herde „Pommerscher Rauhwoller“, eine vom Aussterben bedrohte heimische Schafrasse.




An der Westseite, zwischen Schloss und ehemaligem Gutshof verläuft die alte Hamburger Poststraße. Beginnend am Schloss stehen die Reste einer alten Kastanienallee. Sie wurde in den letzten Jahren von unseren Hochzeitspaaren mit „Ihrem“ Baum wieder ergänzt und führt heute als Hochzeitsallee durch die Wiesen und Felder zum nahen Wald.



 

Schloss Ziethen, Alte Dorfstr. 33, 16766 Kremmen OT Groß Ziethen, Tel.: 033 055 / 95-0
Hotel, Restaurant und Tagung in Brandenburg: Anfahrt und Anfrage